The Club: Ausstelung in der Jedlitschka Gallery in Zürich. 21.9.2016

Wie kann ich mit Menschen kommunizieren die in ihre Kommunikation eingeschränkt sind? Wie kann ich eine gruppe von solche Menschen in einer hochkommunikativen rahmen ebenbürtig anschließen?

In Eisenhuts neuste Inklusion Kunst Projekt widmet  er sich dem Thema Autismus:

„Mit dem Projekt „the Club“  kann ich auch wenn nur mit Bilder eine sozialen Rahmen erschaffen, wo alle eine ebenbürtige Mitsprache haben mit Autismus oder Ohne “ Sagt der Künstler.

Nach grenzüberschreitende  Inklusion-Kunstprojekte mit Syrischen und Schweizer Kinder oder mit LGBT Leute in Belarus tastet Eisenhut sein grenzen erneut in dem er mit Männer mit und Ohne Autismus Portraitiert und so durch Kunst eine  „Social Club“ in der Traditionen der Lions, Rotarier oder die der Round Table kreiert.

M.Hueber der selber Autismus hat sagt über das Projekt:„Daniel Eisenhut lädt mit seinem Projekt zum runden Tisch ein auf eine Weise, dass auch Menschen mit Autismus sich als erwünscht erkennen und erleben. „

Der Projekt wird mit engem Unterstützung der Autismus Deutschschweiz und der Round Table Zürich sowie auch dem JCI Zürich (junge Wirtschaft Kammer).

The Club wird am 21.Septmeber in der Jedlitschka Gallery in Zürich ausgestellt.